International Conference

OUR CLIMATE2014

Regional perspectives on a global challenge

OUR FUTURE

Studentisches Medienprojekt zur Internationalen REKLIM Konferenz

6 - 9  Oktober 2014  Berlin

Thema 7:
Risikoanalyse und Risikomanagement für integrierte Klimastrategien

Topic7-Foto-KIT

Integraler Ansatz in der Anpassung an den Klimawandel (Foto: KIT)

Wie beeinflussen regionale und soziokulturelle Faktoren die Wahrnehmung des Klimawandels und der Klimarisiken? Welche Klimarisiken und Klimavariabilität haben einen spezifisch regionalen Fokus und wie sind sie zu bewerten? Wie kann die Klimakommunikation vor dem Hintergrund einer soziokulturellen Analyse verbessert werden? Welche Rolle können und sollen die Naturwissenschaften als Berater für Entscheidungsträger auf der regionalen Ebene einnehmen? Wie könnten Anpassungs- und Vermeidungsstrategien theoretisch verbunden werden, um die räumliche und konzeptionelle Lücke zwischen internationalen und regionalen Klimaaushandlungsprozessen zu schließen?

Die sozialwissenschaftliche und ökonomische Analyse integrierter Klimaanpassungsstrategien auf regionaler Ebene ist ein sich international entwickelndes Forschungsfeld, das derzeit einer methodischen Weiterentwicklung und theoretischen Vertiefung bedarf. Gerade die vielschichtigen Wechselwirkungen zwischen Klimaschutz und Klimaanpassung im Kontext sozialer, ökonomischer sowie natürlicher Kontexte machen eine sorgfältige Analyse und geerdete Bewertung notwendig, die regionalen Bedingt- und Eigenheiten Rechnung tragen. Für eine solche Analyse ist es erforderlich, Synergien und Konflikte zwischen und über Vermeidungs- und Anpassungsstrategien im Kontext sozialer, umweltpolitischer und wirtschaftspolitischer Diskurse zu untersuchen. Diese Diskurse, hier verstanden als kulturell eingebettete und medial geprägte Aushandlungsprozesse, beeinflussen die öffentliche Wahrnehmung von Klimarisiken auf der regionalen Ebene und sind ein wichtiges Element öffentlicher Meinungsbildung und -findung, die für einen konsistente und angemessene Entwicklung von Anpassungs- und Vermeidungsstrategien von zentraler Bedeutung sind. Insofern ist es notwendig, ökonomische und naturwissenschaftliche mit sozialwissenschaftlichen Ansätzen zu verbinden, um einem regionalen Risikomanagement für Klimaanpassungsstrategien Rechnung zu tragen.

zum im Rahmen des Medienprojektes entstandenen Dokumentarfilm: Friesengeist
Weitere Infomationen zum Thema 7 gibt es hier

Hinterlasse einen Kommentar: