International Conference

OUR CLIMATE2014

Regional perspectives on a global challenge

OUR FUTURE

Studentisches Medienprojekt zur Internationalen REKLIM Konferenz

6 - 9  Oktober 2014  Berlin

Interview: Anatolii Anisimov

Anatolii Anisimov / © Nataliya RiedelKönnen Sie uns bitte Ihre Forschungen erläutern?

Unsere Untersuchung begann vor circa fünf oder sechs Jahren in der „Marine Hydrophysical Institute, National Akademie“ der Ukraine. Diese Forschung war erforderlich, um das derzeitige Klima in unseren Forschungsgebieten, der Ukraine und der Schwarzmeerregion, zu erkunden. Die Forscher haben in den einzelnen Regionen Messungen durchgeführt, um den klimatischen Unterschied sowie die Veränderungen im 21. Jahrhundert festzustellen.

 

Warum haben Sie sich dazu entschieden, die Klimakonferenz REKLIM in Berlin zu besuchen?

Es ist eine sehr gute Möglichkeit, die eigenen Forschungsziele vor so vielen Kolleginnen und Kollegen zu präsentieren und etwas über deren Forschungsergebnisse zu erfahren.

 

Denken Sie, dass sich die Einstellung der Menschen zum Thema Klima ändern wird?

Ich glaube, dass noch sehr viel Arbeit vor uns liegt, den Menschen bewusst zu machen, dass wir unser Leben auf dem Planeten verbessern müssen.
In Deutschland oder anderen klimabewussten Staaten wurde schon viel Aufklärungsarbeit  im Vergleich zu Ländern wie der Ukraine geleistet. Ich hoffe sehr, dass die Klimaforschung in Zukunft in der Ukraine eine wichtigere Rolle einnimmt.

Anatolii Anisimov ist Nachwuchswissenschaftler am Marine Hydrophysical Institute der Nationalen Akademie der Wissenschaften der Ukraine in Sevastopol.

Hinterlasse einen Kommentar: